Gewindegrenzlehren

Für die Prüfung von paarungsfähigen Gewinde-Werkstücken in der Fertigung sind Gewinde-Grenzlehren besonders geeignet. Die in der DIN 13 / ISO 1502 genormten Herstellungstoleranzen der Gewinde-Grenzlehren garantieren, dass zwischen Werkstückgewinden die Grenzmaße eingehalten werden und damit die Austauschbarkeit gewährleistet ist. Die Bezugstemperatur für Werstücke und Lehren beträgt 20°C.

Steigung und Teilflankenwinkel werden nicht gesondert kontrolliert, sie sind mit entsprechenden Ausgleichswerten in die Toleranz des Flankendurchmessers eingerechnet. Bei der Lehrung von Grenzmaßen ist wesentlich, daß stets eine Gutlehrung und und eine Ausschusslehrung durchgeführt wird. Dabei ist die Gutseite einer Gewindegrenzlehre durch ihr volles Gewindeprofil ein ideales körperliches Gegenstück.

Folgende Gewindelehren finden vorzugsweise Verwendung:

Gewindegrenzlehrdorn 1.7xx1

für die Prüfung von Muttergewinde auf „gut“.

Gewindegutlehrdorn 1.7xx2

für die Prüfung von Muttergewinde auf „gut“. Der Gewindegutlehrdorn muss sich mit seiner ganzen Länge in den Prüfling einschrauben lassen.

Gewindeausschusslehrdorn 1.7xx3

für die Prüfung von Muttergewinde auf „Ausschuss“. Der Gewindeausschusslehrdorn mit gekürztem Flankenprofil darf sich nicht in den Prüfling einschrauben lassen.

Gewindegutlehrring 1.7xx4

für die Prüfung von Bolzengewinde auf „Gut“. Der Gewindegutlehrring mit vollem Profil muss sich über die gesamte Länge des Prüflinges schrauben lassen.

Gewindeausschusslehrring 1.7xx5

für die Prüfung von Bolzengewinde auf „Ausschuss“. Der Gewindeausschusslehrring mit verkürztem Profil darf sich nicht über den Prüfling schrauben lassen.

Gewindegutprüfdorn für neue feste Gewindegutlehrringe 1.7xx6

Dieser Gewindelehrdorn (auch Gegenlehrdorn genannt) hat volles Gewindeprofil und muss sich ohne Zwang in den neuen Gewindegutlehrring einschrauben lassen.

Gewindegutprüfdorn für neue feste Gewindeausschusslehrringe 1.7xx7

Dieser Gewindelehrdorn (auch Gegenlehrdorn genannt) hat volles Gewindeprofil und muss sich ohne Zwang in den neuen Gewindeausschusslehrring einschrauben lassen.

Gewindeabnutzungsprüfdorn für feste Gewindegutlehrringe 1.7xx8

Dieser Gewindelehrdorn darf sich von Hand und ohne Zwang maximal eine Umdrehungin den Gewindegutlehrring einschrauben lassen.

Gewindeabnutzungsprüfdorn für feste Gewindeausschusslehrringe 1.7xx9

Dieser Gewindelehrdorn darf sich von Hand und ohne Zwang maximal eine Umdrehungin den Gewindeauschusslehrring einschrauben lassen.